Was passiert bei der KryolipoIyse

Das Kryolipolyse- Verfahren geht auf Forschungen der Dermatologen Dr. Dieter Manstein und Dr. R. Rox Anderson vom Wellman Center for Photomedicine des Massachusetts General Hospital in Boston, einem Ausbildungskrankenhaus der Harvard Medical School, zurück. Die beiden Ärzte fanden mit ihrem Forschungsteam heraus, dass Fettzellen unter kontrollierten Laborbedingungen stärker von Kälte angegriffen werden als das umliegende Gewebe. Ergebnisse, die im November 2008 in der Zeitschrift Lasers in Surgery and Medicine veröffentlicht wurde, zeigen, dass eine anhaltende, kontrollierte Kühlung von Gewebe eine gezielte Fettzellenreduzierung und die nachfolgende Beseitigung von subkutanem Fett herbeiführen kann.


Das dabei freiwerdende Fett wird dauerhaft auf natürliche Weise über das Lymphsystem abtransportiert (hierzu empfehlen wir als Zusatzbehandlung unsere Druckwellenmassage) und in der Leber verarbeitet. Dieser Prozess dauert ca. 10-12 Wochen und daher sind erste Resultate der Therapie erst nach 4 Wochen und das Endresultat nach ca. 10 Wochen sichtbar.


Es können am selben Tag mehrere Bereiche behandelt werden, wie z.B. Oberschenkel und Bauch, dabei kann man Relaxen, Schlafen oder ein Buch lesen. Zudem ist diese Behandlung schmerzfrei, da keine Spritzen, Narkose oder Schmerzmittel eingesetzt werden. Es entsteht lediglich ein Druckgefühl, durch das Ansaugen des Gewebes im Applikator. Durch den langsamen Abbau der Fettzellen, kommt es auch nicht zu erschlaffter Haut. Nach der Behandlung kann der Alltag uneingeschränkt weitergelebt werden. Lediglich ein wenig Geduld ist nun gefragt. Es ist nämlich ganz normal, dass die Leber mehrere Tage bzw. Wochen braucht, um das ausgelöste Fett abzubauen und aus dem Körper zu schleusen. Bis zum endgültigen Ergebnis der Kryolipolyse - Behandlung sollte auf alle "Dickmacher" verzichtet werden, weil der Körper das im Rahmen der Lipolyse freigesetzte Fett sonst an anderen Stellen wieder speichert.


Für wen ist das Verfahren geeignet? Grundsätzlich für alle, die ihre Silhouette optimieren und sich endgültig von besonders hartnäckigen Fettpölsterchen verabschieden möchten. Für krankhaft bis stark übergewichtige Menschen eignet sich die Kryolipolyse dagegen leider nicht.


Das Kryolipolyse System macht sich zwei verschiedene Technologien zu Nutze, die sequentiell in einer Behandlung eingesetzt werden. Diese dienen der dauerhaften Hautstraffung und der Volumenreduzierung von lästigen Fettpölsterchen, z.B. am Bauch, Po und Hüften. Die betroffenen Adipozyten (Fettzellen) werden auf diese Weise aus dem Körper dauerhaft entfernt..